News

Verdienter Punkt der Frauen

11.09.2017

Heute war das zweite Meisterschaftsspiel der Frauen des FC Phönix Seen. Das gegnerische Team, Zürisee United, war vor diesem Spiel noch Erstplatzierter der Gruppe. Durch die Unterstützung dreier Spielerinnen vom SC Veltheim war das Kader mit 16 Frauen im Gegensatz zu den vorherigen Spielen angenehm gross.

Trotz grosser Motivation und einem guten, konzentrierten Einlaufen vor dem Spiel starteten die Phönix Frauen fast schon standardmässig schlecht in die Partie. Bereits in der fünften Minute fiel das erste Tor gegen den FC Phönix Seen und auch nach diesem Treffer konnten sich die Spielerinnen noch nicht finden und deshalb ging es auch nicht lang bis zum 0:2. Doch dann raffte sich die Winterthurer Mannschaft auf und durch eine Umstellung auf eine defensivere Aufstellung konnte ein weiteres Gegentor bis zur Pause verhindert werden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel noch ziemlich ausgeglichen, doch ein Wechsel im Sturm in der 53. Minute wendete das Blatt. In kürzester Zeit gelang es den Phönix Frauen gleich zwei Tore zu erzielen, womit es 2:2 stand. Der Ausgleich machte die gegnerische Mannschaft nervös und das Spiel wurde immer harter. Durch ein Foul im Strafraum des FC Zürichsee United kam es zu einem Penalty, welchen Fluter Agaj mit einem ruhigen Fuss versenkte. Der zuerst in Rückstand geratene FC Phönix Seen führte nun mit 3:2. Es waren jedoch noch 26 Minuten der Regulärzeit zu spielen und die Gegner nutzten diese Zeit, um zum 3:3 auszugleichen. Dieses Resultat konnte nicht mehr verändert werden, nicht einmal mehr in der langen Nachspielzeit.

Trotz des verpassten Sieges ist die Mannschaft zufrieden mit dem Resultat. Sie konnten dem Gruppenführer Punkte abnehmen und befinden sich mit einem Spiel weniger zwischenzeitlich auf einem guten fünften Platz.

 

Aufstellung:

Tor:

Seraina Lübbers (45. Min: Carmen Melzach)

Abwehr:

Samantha Frija, Fluter Agaj, Eva Kurmann, Jeanine Okle (68. Min: Karin Scharding)

Mittelfeld:


zur├╝ck



SOLUTION·CH