News

Frauen: Cup-Sieg gegen den Tabellenführer!

22.10.2015

Mit einer beherzten Leistung den Tabellenführer der 2. Liga aus dem Cup geworfen!

Die klare Niederlage vom vergangenen Wochenende noch in den Knochen, wollte der FC Phönix in der Cuppartie gegen den aktuellen Tabellenersten eine Reaktion zeigen und zumindest nicht wieder so hoch verlieren wie am vergangenen Wochenende.

Hochkonzentriert und mit einer auf diversen Positionen umbesetzten Aufstellung startete Gelbschwarz gut in die Partie. Zwar konnten beide Mannschaften wenig klare Torchancen erarbeiten. Trotzdem war es Phönix, das den Ball sehr gut in den eigenen Reihen halten konnte und so den Gegner zu viel Laufarbeit zwang. Als in der 21. Minute Valeria Orsillo einen Prellball durch aggressives Nachsetzen im Netz unterbringen konnte, ging ein erleichternder Jubel durch die ganze Mannschaft sowie die wiederum zahlreich mitgereisten Fans.

Trotz einiger brenzligen Szenen gelang es, das Spiel weitgehend zu kontrollieren sodass die knappe Pausenführung Tatsache wurde. „Auch bei unserer letzten Partie gegen diesen Gegner haben wir zur Pause mit 1:0 geführt und die Partie in der zweiten Halbzeit doch noch aus der Hand gegeben!“, ermahnte der Trainer die Spielerinnen und erreichte damit sein Ziel, die zweite Halbzeit konzentriert zu starten.

Entsprechend motiviert gelang es nach dem Wiederanpfiff, den Gegner gut in Schach zu halten und selber mit einzelnen Vorstössen immer wieder Nadelstiche in des Gegners Abwehr zu setzen. Mit einem herrlichen Heber nach einer Stunde war wiederum Valeria Orsillo für den Ausbau der Führung zuständig.

Damit war der FC Volketswil gefordert und intensivierte seine Bemühungen nach vorne massiv. Trotz engagierter Gegenwehr seitens der Winterthurerinnen gelang es dem Gastgeber immer mehr, das Spielgerät zu monopolisieren und schon bald rollte Angriff um Angriff auf das Tor von Phönix. Die sehr gut spielende Abwehr inklusive die für die verletzte Stammtorhüterin einspringende Jeanine Okle im Tor entschärfte diese Offensivbemühungen aber Mal für Mal, sodass es schliesslich bis zur 90. Minute dauerte, bis doch noch der Anschlusstreffer fiel. Trotz einiger hektischen Nachspielminuten konnte der Sieg in der vom Schiedsrichter hervorragend geleiteten Partie ins Trockene gebracht werden womit der FC Phönix im ZH-Cup als überraschender Viertelfinalteilnehmer überwintert.

Nun gilt es, das Augenmerk auf die wichtige Meisterschaftspartie gegen Zürisee United am kommenden Sonntag zu richten. Das Ziel muss es am Sonntag, 25. Oktober 2015, 15:00 Uhr auf dem Steinacker sein, einem Angstgegner zum ersten Mal Punkte abzuknöpfen. Für dieses Vorhaben hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung!

Aufstellung:

 

Torhüter:
Jeanine Okle

Abwehr:
Sejhan Abazi, Jessica Spühler, Lisa Coduti, Simone Leumann (60. Min. Maria Boragina)

Mittelfeld:
Lea Niderberger, Agaj Fluter (55. Min. Desiré Kiner), Valeria Orsillo (78. Min. Marina Minder)

Angriff:
Sina Vögeli (90. Min. Dominique Schnetzer), Joanna Asendorf (88. Min. Sarina Arnegger)   


zurück



SOLUTION·CH