News

Ea: Gutes Turnier trotz schlechten Vorzeichen

10.02.2014

Das Ea spielte am Sonntag, 2. Februar ein Hallenturnier (Promotion/ 1. Stärkeklasse) in Pfäffikon ZH. Der Trainer Dani Weber hatte nach diversen Absagen noch 6 Spieler aus seinem Kader zur Verfügung. Da beide anderen E-Junioren Mannschaften auch an einem Turnier teilnahmen (und auch nicht mehr als 6 Spieler zur Verfügung hatten), hatte Dani noch 2 Spieler vom Fa aufgeboten.

Der Start verlief erfolgreich und der FC Stäfa wurde gleich mit 5:0 besiegt. Das 2. Spiel gegen Männedorf endete mit 0:0. Spiel 3 gegen Zürich Affoltern konnte glücklich mit 1:0 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel gegen den nachmaligen Turniersieger Pfäffikon Ea zeigten die Neongelben die wohl beste Leistung und gewannen nach einem intensiven Spiel verdient mit 3:1. Damit verbunden der (nicht unbedingt erwartete) Gruppensieg.

Das Halbfinale gegen Volketswil ging unglücklich 0:2 verloren. Leider trafen die Seemer das Tor im Gegensatz zu den Gruppenspielen nicht mehr und die wohlbekannte Abschlussschwäche hielt leider wieder Einzug. Im Spiel um 3./4. Platz gegen Bassersdorf sackte dann das Niveau ab und es ging nach dem verlorenen Halbfinale dann nicht mehr viel – 0:4 Niederlage.

 

Damit schloss das «gerupfte» Ea das Turnier auf einem tollen 4. Schlussrang ab. Dem ganzen Team gehört ein grosses Kompliment, haben alle doch ein super Turnier unter den speziellen Bedingungen (praktisch alle unsere erprobten Defensivkräfte waren abwesend) gespielt. Auch den beiden Fa-Spieler darf ein Kompliment ausgesprochen werden. Sie konnten sich auch gegen 2 Jahre ältere Spieler behaupten – und das erst noch nach einem Fa-Turnier am Vortag.

Ein stolzer Vater (Trainer)

 

––––––––––

 

Berichtverfasser: Marcel Meier

 

Mit dabei waren:Elvedin, Eldrin, Kevin, Lend, Simeon, Sylvain, Tristan, Yannick Meier


zur├╝ck



SOLUTION·CH