News

Ea | Das erste Hallenturnier in Effretikon

29.11.2013

Ea | Das erste Hallenturnier in Effretikon
 
Sonntagmorgen um 07:10, Tatort Parkplatz Schulhaus Steinacker, es regnet …  die Hallensaison beginnt …
 
Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen reiste das Ea nach Effretikon. Nach dem letzten Meisterschaftsspiel (der Spielbericht ging irgendwo im elektronischen Dschungel bei Dani verloren …) stand nun das erste Hallenturnier der langen Indoorsaison an.
 
Im ersten Spiel gegen Industrie Turicum ging nach verheissungsvollem Start die Defensiv-Ordnung verloren und die Stadtzürcher schossen folglich 3 «leichte/unnötige» Tore. An der Niederlage änderte auch das Anschlusstor nichts mehr. Im zweiten Spiel gegen Goldach wurden den jungen Seemer die Grenzen aufgezeigt. Schöne Kombinationen wurden gezeigt und dazu eine bemerkenswerte Chancenverwertung, nur leider von den Boys und (vor allem) Girls der Ostschweizer – 0:4. Spiel 3: Gegner die Jungs aus Brüttisellen/Dietlikon. Lange stand es 1:0 für Neongelben, doch kurz vor Schluss erfolgte noch der eher glückliche Ausgleich. Im letzten Spiel der Gruppe gegen den Gastgeber Effretikon wurde das Publikum (sofern es auf der Seite der Seemer war) mit schönem und gepflegtem Fussball verwöhnt. Offensive pur, welche zum Endstand von 7:1 führte. In der Schlussrechnung stand der 3. Gruppenrang
und damit das Spiel gegen Red Star Zürich um Rang 5 oder 6. Leider konnten die Winterthurer hier nicht mehr an die starke Leistung aus dem letzten Gruppenspiel anknüpfen und verloren das Klassierungsspiel mit 0:2. 
 
Fazit vom Trainer:
«Wir brauchten rund zwei Spiele, bis die Jungs auf dem grossen Spielfeld «in die Gänge kamen» – zu wenig Bewegung beim Offensiv-Verhalten, verbesserungsfähiges Raumaufteilungs- und Stellungsspiel sowie ein «löchriges» Defensiv-Verhalten waren die Haupt-Killer-Faktoren, welche uns während den ersten 20 Hallenminuten so einige Probleme bereiteten. Gegen Effi spielten wir dann den Fussball, welchen wir anstreben. Dazu bot ich ein zu grosses Team (2 komplette Blöcke) auf. Das hatte zur Folge, dass die Jungs bei einer Spielzeit von nur 10 Minuten nie zu einem guten Rhytmus fanden und das Team selten optimal aufgestellt war. 
Wir arbeiten in den Trainings an unseren Defiziten, werden an den positiven Punkten anknüpfen und am kommenden Samstag in Kloten sicher eine Leistungssteigerung zeigen.


Mit dabei waren 11 Spieler:
Andrin, Arda, Elvedin, Eldrin, Kevin, Marvin, Simeon, Tazio, Tristan, Yannic Schöni, Yannick Meier


Berichtverfasser:
Marcel Meier


zur├╝ck



SOLUTION·CH