News

Ca Junioren: 3:8 Niederlage gegen Polizei Oerlikon

21.10.2013

Ca Junioren: 3:8 Niederlage gegen Polizei Oerlikon


Die Junioren von Phönix verlieren gegen einen sehr effizienten Gegner zu hoch mit 3:8. Konzentrationsmängel in der Defensive und fehlende Durchschlagskraft im Sturm führen zu diesem deutlichen Resultat.


Die ersten Minuten sind geprägt von vielen Fehlpässen und fehlendem Spielfluss. Oerlikon Polizei kommt in der dritten Minute eher zufällig zur ersten Gelegenheit; der Ball kann aber von einem Phönix Verteidiger noch knapp vor der Linie weggeschlagen werden. Nach rund 10 Minuten findet auch das Heimteam endlich ins Spiel. Zuerst ein Freistoss und danach eine Chance aus dem Spiel bringen erstmals Gefahr vor das Gehäuse der Gäste. Leider dauert dieser Lichtblick nur kurze Zeit. Nach einer Viertelstunde kann zwar nochmals ein Seemer das Leder für den bereits geschlagenen Torhüter von der Linie schlagen, aber nur eine Minute später ist das 0:1 Tatsache. Die Spielanteile sind in der ersten Halbzeit zwar gleichmässig verteilt, aber die Junioren von Oliver machen es den Offensivkräften der Oerliker viel zu einfach. Diese kommen innert weniger Minuten zu einem komfortablen 4:0 Vorsprung. Phönix gewährt dem Gegner in dieser Phase im Mittelfeld zu viel Raum und die Verteidigung wird immer wieder mit einem einzigen Pass ausgespielt.

In der 29. Minute dann endlich ein Lebenszeichen der Gastgeber. Der kurz zuvor eingewechselten Gian trifft per Kopf zum 1:4. In der Folge gelingt es dem Heimteam erstmals, den Gegner unter Druck zu setzen. Leider folgt noch vor dem Pausentee der nächste Rückschlag. In der letzten Minute führen die Gäste einen Eckball rasch aus, spielen zwei kurze Pässe und erwischen damit die gesamte Phönixer Defensive. Dieser Treffer ist ein Spiegelbild einer unkonzentrierten Leistung der ersten 40 Minuten.


Nach dem Seitenwechsel folgt nochmals ein Aufbäumen der Schützlinge von Oliver. Zehn Minuten nach Wiederbeginn knallt Magnus einen Freistoss an die Latte, Tim ist zur Stelle und verwertet zum 2:5. Leider folgt nur zwei Zeigerumdrehungen später die endgültige Entscheidung: der Schiedsrichter zeigt einen Freistoss für Seen an, ändert dann aber seine Meinung. Die gesamte Heimmannschaft wird dadurch in der Vorwärtsbewegung erwischt, was die Gäste mit einem klassischen Konter und einem sehenswerten Schuss ins Lattenkreuz ausnutzen. Der Widerstand ist mit diesem Treffer endgültig gebrochen. Oerlikon Polizei trifft noch zweimal bevor Lucas vom Elfmeterpunkt in der allerletzten Minute zum Endstand von 3:8 trifft.


s gibt Tage, da will einfach nichts passen – das war einer dieser Tage bei den C-Junioren des FC Phönix Seen. Der FC Oerlikon Polizei war an diesem schönen Herbsttag sicher der verdiente Sieger, das Resultat fiel aber deutlich zu hoch aus.


 



zur├╝ck



SOLUTION·CH