News

Phönix 2

10.04.2017

Sehr zufrieden war Phönix-Coach Sepp Roth. «Wir waren präsent, dominierten über weite Strecken und erarbeiteten uns viele Chancen.» Eine Schrecksekunde erlebten die Gastgeber nach einer halben Stunde, als ein Beringer den Pfosten traf. Darauf reagierten die Phönix-Reserven jedoch prompt, erzielten durch Schnyder die Führung und waren vor allem inder zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. Weil die Offensive aber einige ausgezeichnete Chancen ungenutzt liess, mussten sich die Zuschauer bis in die 88. Minute gedulden, ehe der eingewechselte Umut Yildiz die Partie entschied.
Dass Keeper Perkovic in der Nachspielzeit die Null festhielt, war für Roth die Krönung


zurück



SOLUTION·CH